ÖPNV in die Rhön nutzen…..

…..und zeigen dass es auch anders geht!

Liebe Freunde der alternativen Fortbewegung,  nachfolgend möchte ich darlegen wie unsinnig die Fortbewegung per Auto doch sein kann und dass es auch in unserer Region Möglichkeiten gibt, den Individualverkehr gekonnt auszuspielen.

Linie37-Wendehammer-blockiert

Für die Linie 37 ging es hier nicht weiter. Einige PKW blockierten den Wendehammer der zur Bus-Haltestelle führt.

Meine Intention, zur Wasserkuppe zu fahren, kam zustande, da das Wetter am 06. Januar ’15  sehr schön war und ich daher bestrebt gewesen bin eine schöne Wanderung durch den Schnee zu machen. Die Wasserkuppe per ÖPNV zu erreichen ist sehr einfach. Entweder ab Fulda ZOB mit der Linie 35 oder mit Bahnanreise nach Gersfeld und anschliessender Weiterfahrt in der Linie 37.

Ich entschied mich für die Bahn/Bus-Kombi. 11:20 Uhr Einstieg in Fulda in die Rhönbahn. 12:02 Uhr Ankunft Gersfeld. 12:10 Abfahrt Linie 37 direkt ab Bahnhof Gersfeld. Nach kurzer Fahrt Ankunft am Plateau der Wasserkuppe.  Auf der Fahrt dorthin war zu erkennen, dass an der Wasserkuppe ziemlich viel los ist. Die legalen und illegalen (am Straßenrand) Parkplätze waren ziemlich belegt und sorgten mitunter für Verkehrsbehinderungen. Der Individualverkehr behinderte sich sogar, wenn wundert’s,  gegenseitig selbst.

Bei der Ankunft konnte der Bus nicht in seine Haltestelle fahren, da der Wendehammer mit PKW aller Klassen zugeparkt war. Die Haltestelle selbst ist bei der Ein- und Ausfahrt mit Schranken gesperrt. Nur der Busfahrer kann per Knopfdruck die Schranken öffnen.  Der Busfahrer ließ nun seinen Bus mittendrin stehn und organisierte einen Helfer, der ihm beim rückwärts rangieren half.  Die Linie 37  fuhr wieder zurück Richtung Gersfeld….bis zum nächsten Rendezvous mit dem Individualverkehr. 

Ich spazierte ein wenig auf der Wasserkuppe umher und erinnerte mich daran dass um 14 Uhr der nächste Bus, von Fulda kommend, auf der Wasserkuppe erwartet wird.  Um 13:10 Uhr startete die Linie 35 in Fulda/ZOB, um über Dietershausen, Weyhers und Poppenhausen auf die Wasserkuppe zu fahren.  Ich bemühte mich darum, einige Fahrzeughalter zu vertreiben, und kam dabei mit einigen ins Gespräch.  Viele PKW-Fahrer fragten, wo sie denn einen Parkplatz finden könnten?

Als der Linienbus 35 kam war dies ein großer Gelenkbus. Dieser benötigt noch mehr Wendekreis als ein „kleiner Bus“.  Ein (!)  PKW stand bedauerlicherweise im Weg.  Der Busfahrer musste 2-3 km in Richtung Gersfeld fahren, um zu wenden.  Als die Linie 35 zurück kam, mussten die 14 Fahrgäste auf der Hauptstraße zusteigen.  Nun, nach dieser horizonterweiternden Erfahrung, konnte ich endlich meinen Winterspaziergang beginnen.   🙂

Die Fahrgäste müssen mitten auf der Haupstraße zusteigen

Die Fahrgäste müssen mitten auf der Haupstraße zusteigen

SO GEHT  ÖPNV  in Richtung Wasserkuppe-    50 Min Fahrzeit – Linie 35                                                                                        Mo.-Fr. ab Fulda/ZOB  10:10/13:10/16:10                                    Sa.+So./Feiertag 10:10/12:10/14:10/17:10

Rückfahrt nach etwa 10 min. Aufenthalt an der Endhaltestelle „Wasserkuppe“

Rhönbahn Mo.-Fr. im Stundentakt, Sa.+ So. zweistündlich                                                            – ab 1. Mai Sonntags stündlich

ab Gersfeld Linie 37 – Mo. – Fr.  10:10/12:10/15:10/16:10/18:10 >Bus fährt immer! Wer jedoch unterwegs die Halte Sandberg oder Mosbach erreichen will, muss mind. 30 min. vor Abfahrt die Rufbusnummer wählen –>siehe Fahrplanbuch

ab Gersfeld Linie 90Samstag – (Vom 1. Mai bis 3 Okt. auch sonntags)   10:09/12:09/14:09/16:09 – Bus fährt in großem Rundbogen durch die Rhön, um in Fulda zu enden.  Fast zeitgleich startet in Fulda/ZOB der Gegenbus.    Routenverlauf: Gersfeld – Wasserkuppe – Wüstensachsen – Seiferts – Thaiden – Hilders – Milseburg –  Kleinsassen – Hofbieber – Wiesen – Stöckels – Fulda/ZOB

In Hilders besteht zeitweise die Möglichkeit zum Umstieg auf die Linie 30, um nach Tann weiter zu fahren.  Die Linie 30 fährt auch Sonn- und Feiertags, aber dass ist eine andere Geschichte…..

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter "Ruhender Verkehr", Öffentlicher Nahverkehr, Busverkehr veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s